Lichtstudio Kerl in Göttingen

Lichtstudio Kerl in Göttingen

Notausgänge durch die Notbeleuchtung zuverlässig kennzeichnen

Wenn der Strom ausfällt und sich das komplette Gebäude in vollkommener Finsternis befindet, ist es sehr schwer, sich zurechtzufinden. Es kommt hinzu, dass hierbei der natürliche Lichteinfall häufig minimal ist. Auf diese Weise kann es zu schweren Unfällen kommen – insbesondere wenn es sich um eine Fabrikhalle mit gefährlichen Maschinen handelt. Doch auch Stufen, Treppen und andere Hindernisse stellen eine erhebliche Gefahrenquelle dar. Es kommt hinzu, dass viele Menschen aufgrund der Dunkelheit Angst bekommen und in Panik ausbrechen. Deshalb ist es wichtig, eine Notbeleuchtung zu installieren. Diese verfügt über eine Batterie oder über eine andere Form der unabhängigen Stromversorgung. Daher steht sie auch bei einem Stromausfall zur Verfügung.

Zentrale oder dezentrale Notbeleuchtung

Wenn Sie eine Notbeleuchtung installieren, haben Sie die Auswahl aus zentralen und dezentralen Systemen. Bei einem dezentralen System verfügt jede Leuchte über ihre eigene Batterie. Das reduziert den Installationsaufwand. Bei größeren Gebäuden sind jedoch meistens zentrale Systeme wirtschaftlicher. Hierbei ist nur eine Stromquelle vorhanden, die alle Notleuchten im Gebäude mit Energie versorgt.

Die Unterschiede zwischen Sicherheitsbeleuchtung und Ersatzbeleuchtung

Wenn Sie eine Notbeleuchtung installieren, können Sie entweder eine Sicherheits- oder eine Ersatzbeleuchtung umsetzen. Die Sicherheitsbeleuchtung verfügt nur über eine sehr geringe Leuchtkraft. Diese reicht lediglich aus, um ein sicheres Verlassen des Gebäudes zu ermöglichen. Die Arbeitskräfte müssen dabei jedoch ihre Tätigkeiten unterbrechen. Wenn Sie die daraus resultierenden Produktionsausfälle vermeiden wollen, können Sie sich auch für eine Ersatzbeleuchtung entscheiden. Diese ist ebenfalls unabhängig von der Stromversorgung. Sie ist jedoch so leuchtstark, dass es möglich ist, mit der Produktion fortzufahren.

Für die Notbeleuchtung gelten strenge gesetzliche Vorschriften

Die Vorteile einer zuverlässigen Notbeleuchtung wurden bereits ausführlich beschrieben. Darüber hinaus gibt es hierfür jedoch auch strenge gesetzliche Vorschriften. Dabei ist genau festgelegt, in welchen Gebäuden diese vorhanden sein muss – beispielsweise an Arbeitsstätten, in Hotels und anderen Herbergen, in Versammlungsstätten und in vielen weiteren öffentlich zugänglichen Räumlichkeiten. Darüber hinaus gibt es genaue Vorschriften für die Umsetzung. Diese geben die erforderliche Leuchtstärke, den Abstand zwischen den einzelnen Leuchten und zahlreiche weitere Details vor.

Planung und Installation durch Ihren Elektrofachbetrieb

Bei der Installation einer Notbeleuchtung ist es wichtig, alle Vorgaben genau umzusetzen. Halten Sie sich nicht an die entsprechenden Gesetze, drohen nicht nur Bußgelder, sondern auch Schadensersatzforderungen, falls es zu einem Unfall kommen sollte. Wenn Sie sich für diese Aufgabe an unseren Elektrofachbetrieb wenden, gewährleisten wir jedoch eine detailgetreue Planung, die alle Vorschriften genau berücksichtigt.

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Technisch nicht notwendige Cookies werden nur gesetzt, wenn Sie hierzu Ihre Einwilligung gegeben haben. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.